Cast:



Julia Raich

Die Sängerin und Musicaldarstellerin Julia Raich erhielt ihre Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel an den Perfoming Arts Studios Vienna.
Schon während ihrer Ausbildung war sie in zahlreichen Musicalproduktionen und Galas in Österreich zu sehen (u.a. Evita, City of Angels, Peter Pan und Stars of Tomorrow).
Sie war sowohl in diversen Operettenproduktionen (Die lustige Witwe, Die Csardaszfürstin, Das Land des Lächelns) wie auch als Solistin in der "Nacht der Musicals" engagiert. Mit dem Gewinner der ORF- Show "Musicals - Die Show" Vincent Bueno absolvierte sie im Jahr 2010 als Sängerin und Choreographin zahlreiche Live- und Fernsehauftritte.

In der Uraufführung des Musicals "Empress Sissi" war sie als Nene bei der Expo 2010 in Shanghai zu sehen und anschliessend 3 Monate in China auf Tour unterwegs, die von einem Fernsehteam begleitet wurde und in der chinesischen Theaterszene für Aufsehen sorgte.

"Meine besondere Liebe zum Schlager entdeckte ich bei meinen zahlreichen Engagements auf Kreuzfahrtschiffen, die mich immer wieder um den Globus führen. Seitdem sind Connie Francis, Mireille Matthieu und Caterina Valente ein fixer Bestandteil meines musikalischen Repertoirs und Lebens."





Jürgen Kapaun

Die Wurzeln von Jürgens künstlerischem Werdegang liegen in der Schauspiel-Improvisation, welche er über einige Jahre hindurch, hauptsächlich mit der Impro-Theatergruppe "ImproMotion", auf vielen Kleinkunstbühnen und im ORF (Impro-Comedy Frischlinge) präsentierte.
Sein Weg zum Musiktheater führte ihn über die Ausbildung zum Musicaldarsteller an den Performing Arts Studios Vienna, während der er u.a. in "Finix" (Raimundtheater), "Momo" (Stadttheater Wr. Neustadt) und 1070 Wien (Klub Ost) auf der Bühne stand.
Nach erfolgreich hinter sich gebrachter Bühnenreifeprüfung, kehrte Jürgen erneut zur Kleinkunst zurück und lebt(e) seine humorvolle Seite in den Programmen "Robby Noim", "Böse Lieder" und "Mörderlieder" aus. Des Weiteren sah man ihn in Schauspiel- und Musical-produktionen, wie u.a. "Cabaret" (Volkstheater), "Honk!" (Theater der Jugend), "Experminet Mensch" (Kosmos Theater), als Ruben in "Joseph and the amazing technicolor Dreamcoat" (Wr. Stadthalle & Tour), Bertrand im Bluatschink-Musical "Ritter Rüdiger", (Reutte/Tirol), Jan Olaf in "Das Orangenmädchen" (Off-Theater), Wiesel in "Go West" (Wr. Metropol) oder in "Victor / Victoria" (Open Air Festival Stockerau) sowie der Konzertreihe "An evening Without..." (Ronacher Probebühne).





Marco Steiner

Die Musik wurde ihm in die Wiege gelegt, so begann Marco schon sehr früh, im Alter von 7 Jahren, Gitarre zu spielen und mit Leidenschaft zu singen, wobei das Letztere ihm noch einen grossen Teil seines Lebens weisen soll.
Als ihn die Magie anderer Instrumente in den Bann zog, entschied er sich, gefördert durch seine Eltern, Trompete zu lernen, was er dann auch drei Jahre tat. Mit zarten 15 Jahren entdeckte er sein Interesse am Blues und Rock der 60er bis hin zu den 90er Jahren und beschloss seine erste Band "Futopia" zu gründen, in der er neben seiner Lehre als Stahlbauschlosser rockte.
In dieser Konstellation spielte er einige Jahre, bis er, überzeugt von seinem Talent und Können, ein Jazz und Musical Studium am Vienna Konservatorium begann.
Es folgten einige Tourneen mit dem Musical "Empress Sissi" von China bis Italien.

Als Komponist schreibt er Musik für internationale Werbespots und Kurzfilme.
Mittlerweile spielt Marco in drei Bands arbeitet an verschiedensten Projekten und ist schwer beschäftigt mit der Verwirklichung seines Traumes, der Musik.
"The Magic Radio Show" assoziiere ich mit meiner Kindheit, unvergessliche Melodien die mich an mein Elternhaus erinnern, Geborgenheit und eine längst vergangene Zeit. Für mich ist es wie ein Stückchen eigene Vergangenheit wieder aufleben zu lassen."